Samstag, 3. Juni 2017

Der kleine Laden der einsamen Herzen - Annie Darling

Rezension zu "Der kleine Laden der einsamen Herzen" von Annie Darling :

Ganz viel Spaß beim Lesen! <3



Verlag: penguin Verlag


Preis: 10,000 €  

Seitenanzahl: 400 Seiten

Roman



Inhaltsangabe:


Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

Meinung:



Ich freue mich riesig, dass es eine ganze Reihe um den kleinen Buchladen gibt, denn ich war richtig traurig, als das Buch zu Ende war. Ich habe mich in der Geschichte so richtig wohl gefühlt, was viel an Posy und Sebastian lag.
Posy ist so eine liebenswerte Person, die man auf Anhieb mag. Es hat mir sehr gefallen, wie sie sich nicht von Sebastian hat unterkriegen lassen und ihren Weg konsequent verfolgt, das Booksend neu zu eröffnen und dort nur noch Liebesromane mit Happy End zu verkaufen.

Aber auch Sebastian, obwohl er ja wirklich sehr unverschämt ist und man manchmal richtig nach Luft schnappen muss wegen seiner Kommentare, mochte ich von Anfang an. Ich liebte die Dialoge der beiden, in denen sie sich nichts schenkten und konnte oftmals herzhaft lachen. So nach der Devise, was sich liebt das neckt sich.

Posy tritt sehr oft ins Fettnäpfchen und bei Sebastian erkannt man schnell, dass er eine harte Schale mit einem weichen Kern hat.

Am liebsten hätte ich bei der Renovierung mitgeholfen, ich konnte mir das Endergebnis so schön vorstellen und würde alles dafür geben, in so einem Laden arbeiten zu dürfen.



Fazit:

Eine rundum gelungene Geschichte mit absoluter Wohlfühlatmosphäre und netten Protagonisten, die man gerne als Freunde hätte. Ich fand das Buch an keiner Stelle kitschig und werde es gerne weiterempfehlen.


                                                                          

5/5 ☆
                                                                         












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen